Foto: The Norwegian Chamber Orchestra.Foto: The Norwegian Chamber Orchestra

Das norwegische Kammerorchester und Leif Ove Andsnes in der Schweiz

Diese Woche, vom 10. bis 13. März, kommt das norwegische Kammerorchester mit dem berühmten norwegischen Pianisten Leif Ove Andsnes in die Schweiz. Hier werden sie vier Konzerte in Genf, La Chaux de Fonds, Luzern und Basel geben.

Internationale Tourneen führen das Orchester regelmäßig in die bedeutendsten Konzertsäle, und bei vielen wichtigen Festivals in Europa, Asien und Amerika ist das Orchester dabei. Auf diesen Reisen wird das Orchester von anerkannten Solisten wie Felix Klieser, Truls Mørk, Tine Thing Helseth, und eben Leif Ove Andsnes begleitet.

Die Konzertreihe in der Schweiz ist als Teil der Markierung des 40. Jubiläums des Orchesters entstanden.

Leif Ove Andsnes gehört zu einer der grössten Pianistenpersönlichkeiten der Welt, bekannt für seine überlegene Technik und seine hinterfragenden Interpretationen. Wall Street Journal hat ihn als „einen der begabtesten Musiker seiner Generation“ bezeichnet, und er hat viele prestigeträchtige Preise gewonnen.

Programm:
Sergei Prokofiev Symphony No. 1 in D major, Op. 25
Wolfgang A. Mozart  Piano Concerto No. 22 in E-flat major, K.482
Wolfgang A. Mozart Piano Concerto No. 20 in d minor, K.466
Edvarg Grieg Holberg Suite

Genf: 10. März um 20 Uhr, Victoria Hall.
La Chaux de Fonds: 11. März um 20 Uhr, Salle de Musique.
Luzern: 12. März, um 18:30 Uhr, KKL Luzern.
Basel: 13. März um 19:30 Uhr, Musical Theater Basel.

Weitere Informationen zu den Konzerten finden Sie in unserem Kulturkalender.


Bookmark and Share